Leichte Kost - Enjoy Tai Chi - Innere Ruhe und äußere Gelassenheit!

TAI CHI SCHULE BIRGIT SIEMSSEN
Die sanfte Kunst der entspannten Bewegung
TAI CHI SCHULE BIRGIT SIEMSSEN
Die sanfte Kunst der entspannten Bewegung
Direkt zum Seiteninhalt

Rote-Beete-Smoothie

Enjoy Tai Chi - Innere Ruhe und äußere Gelassenheit!
Veröffentlicht von Birgit Siemssen in Smoothie · 18 Februar 2020
Schnell, lecker und sooo gesund..

Rote-Beete-Smoothie-Rezept
für 1 Person

  • 1 Rübe rote Beete (geschält, gekocht, bio)
  • 1 Apfel
  • 1 Karotte
  • 1 TL Olivenöl

1 Min. in den Smoothie-Maker, frisch genießen.

Rote Beete (Rote Bete, Rote Rübe) ist vielleicht nicht jedermanns Sache, die leuchtend rote Rübe hat es aber in sich.
Zahlreiche Vitamine, Mineralien und wertvolle pflanzliche Substanzen machen sie zu einem überraschend gesunden Gemüse.
Zudem ist sie besonders für die fleischfreie Ernährung und bei Anämien oder gar Blutarmut interessant. Das kräftig gefärbte Innere lässt bereits erahnen, dass Rote Bete reichhaltig an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Allein an essenziellen Vitalstoffen haben sie einiges zu bieten.
Auch Mineralien und gesundheitsförderliche Pflanzenstoffe sind in der Roten Bete vorhanden.
In  den Rote Bete Blättern gibt es dazu noch Chlorophyll. Überhaupt haben  die frischen Blätter sogar meist mehr Vitamine zu bieten und sollten  daher mitverwendet werden, beispielsweise als Zutat in grünen Smoothies.
Die Vitamine, die die Rote Bete zu bieten hat, wirken sich auf vielfältige Weise auf die Gesundheit aus. Vitamin A wird für die Erneuerung von Haut und Zellen ebenso benötigt, wie für die Sehkraft.
Vitamine  der B-Gruppe sind am Stoffwechsel beteiligt, wirken sich auf Haut,  Haare, Nägel, Bindegewebe und die Nerven in hohem Maße aus. Vitamin C sorgt derweil für Schutz vor Infektionen und freien Radikalen.
Zudem kann Rote Bete die Blutbildung anregen, verantwortlich hierfür ist neben der Folsäure auch das enthaltene Eisen. Selbst eine blutdrucksenkende Wirkung ist möglich.
Wer  bei der Roten Bete, sei es als Rohkost oder Saft, zugeschlagen hat,  kann in den nächsten Stunden mit verfärbtem Stuhl und Harn rechnen.

Rote Beete Wirkung
Am  bekanntesten ist die Rote Beete für seine blutdrucksenkende Wirkung. Das  liegt am Nitrat, welches zu Nitrit umgewandelt wird und somit unsere  Gefäße weitet. Zudem kann die Blutgerinnung positiv beeinflusst werden.  Damit ist aber noch nicht Schluss mit den positiven Wirkungen der Roten  Beete.

Sportler profitieren von einer besseren Zellregeneration  und der Bildung von Mitochondrien. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit  gesteigert und auch das Altern verlangsamt. Dank einem verbesserten  Fettstoffwechsel hilft Rote Rübe auch beim Abnehmen.
Ganz  allgemein ist die Liste an Krankheiten, bei welchen die Rote Knolle mit  ihren Inhaltsstoffen helfen soll recht lange. Unter anderem gehören dazu  Diabetes, Gelenkbeschwerden, Herzkrankheiten, Alzheimer und sogar die  Krebsprohylaxe.

ABER: Einzig die große Menge an Oxalsäure ist ein  Wermutstropfen. Denn wer Probleme mit Nierensteinen hat, der sollte Rote  Beete nur in geringen Mengen oder besser gar nicht essen.


Erhalte unseren Newsletter!
Birgit Siemssen ist Ausbilderin und Lehrerin für Tai Chi Chuan. Eingetragen bei der Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong Deutschland e.V.
Zurück zum Seiteninhalt